Essschürze, Pflegeserviette, Bekleidungsschutz



... viele unterschiedliche Bezeichnungen für den gleichen Zweck steht als Zeichen dafür, dem pflegebedürftigen Menschen seine Würde zu belassen und ihm nicht mit einem "Lätzchen für Erwachsene" seine Schwierigkeiten beim Essen und Trinken vor Augen zu führen.

Handtücher sind kein Ersatz für Servietten, Servietten selbst sind im Pflegebereich unzureichend, da sie in gebundenem Zustand zu wenig Körperfläche abdecken.

Ein Bekleidungsschutz verliert eine wesentliche Bestimmung, wenn er verrutscht; es muss also eine Befestigung möglich sein. Diese sollte so beschaffen sein, dass möglichst kein Druckkontakt zur Schilddrüse hin aufgebaut wird. Und ideal sind Bekleidungsschutzservietten dann, wenn sie innen oder hinten mit einer Nässebarriere (neuerdings PU-Folie) laminiert sind. Diese Nässebarriere finden Sie bei allen hier gezeigten Artikeln.

Letztlich ist ein schöner, gepflegter und sauberer Schutz eine Frage der Würde des Pflegebedürftigen. Hier finden Sie eine entsprechende Auswahl.

Bekleidungssschutz, Serviette